Ganz schön blöd: Blasenentzündung beim Hund

Im schmuddelig-fröstelnden Winterwetter fangen sich auch unsere pelztragenden Familienmitglieder womöglich eine Blasenentzündung ein – z. B. wenn sie zu lange und ungeschützt auf einem kalten, nassen Untergrund liegen.

Vorbeugen ist besser als behandeln

Am besten achtet Ihr einfach bei nasskalter Witterung darauf, dass Euer Hund sich erst gar nicht „verkühlt“: z. B. indem Ihr ihn draußen in Bewegung haltet und ihn nach einem feucht-fröhlichen Spaziergang gut trocken rubbelt.

Wie sagt der Tierarzt noch mal dazu?

Die so genannte Zystitis oder Harnblasenentzündung wird wahrscheinlich jeder Hundebesitzer das eine oder andere Mal mit seinem vierbeinigen Freund erleben. Sie tritt bei beiderlei Geschlecht auf, allerdings häufiger bei älteren als bei Junghunden. Außerdem sind die Mädchen davon öfter betroffen: Ihre Harnblase ist kürzer als bei den Rüden. Wichtig ist, die Anzeichen rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

Auf folgende Symptome solltet ihr bei einer akuten Zystitis achten:

  • häufiger Harndrang und Harnabsatz
  • sogar Pipi in der Wohnung (trotz Stubenreinheit)
  • Schmerzen beim Pipimachen
  • deshalb werden oft nur ein paar Tröpfchen abgesetzt
  • manche Hunde setzen gar keinen Urin mehr ab
  • Blut im Urin (oft mit bloßem Auge nicht sichtbar)
  • unnatürlicher Geruch

Bakterien sind in den allermeisten Fällen die Ursache einer Zystitis beim Hund. Und nur der Vollständigkeit halber noch diese Info: Es gibt auch nicht-bakterielle Auslöser für eine Blasenentzündung oder sogar chronische Ausprägungen. Im Falle eines Falles kann Euch Euer Tierarzt darüber am besten aufklären.

Was tun?

An einem Besuch beim Tierarzt führt nämlich, wenn Ihr eines oder mehrere der genannten Anzeichen bemerkt, leider kein Weg vorbei. Um eine Blasenentzündung diagnostizieren zu können, braucht er/sie eine Urinprobe vom Vierbeiner (nicht älter als 1 bis 3 Stunden und in einem sauberen Gefäß). Je nach dem Ergebnis einer zytologischen und bakteriologischen Untersuchung unter dem Mikroskop und per Harnteststreifen wird der Tierarzt Eures Vertrauens wahrscheinlich mit einem Antibiotikum und vielleicht sogar mit Schmerzmitteln behandeln. Dann ist es wichtig, dass Ihr die Medikamente über die gesamte vorgesehene Behandlungsdauer (ca. 10 bis 14 Tage) auch wirklich gebt.

Und was noch?

Vielleicht tut dem armen blasenkranken Tier eine Wärmflasche (nur warm nicht heiß) auf dem Bäuchlein oder vor dem Rutenansatz am Rücken gut. Vermeidet körperliche Anstrengungen, jede Art von Nässe oder Unterkühlung und sorgt dafür, dass Hundchen reichlich trinkt. Dafür könnt Ihr z. B. ein wenig Brühe ins Wasser geben, ein bisschen Cranberrysaft oder Brennnessel- bzw. Blasentees (beides gilt als mögliches Hausmittel). Es kommt dann aber darauf an, ob Hundi das auch wirklich interessant findet …

Wir Hunde-Lehrer wünschen Euch natürlich, dass Ihr gemeinsam gesund durch die Winterzeit kommt!

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag, 10.00 – 10.45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:00 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09