Hundstage

Tatsächlich heißen die heißen Tage zwischen 23. Juli und 23. August auch Hundstage. Das hängt aber eher mit dem Sternbild „Großer Hund“ zusammen und bedeutet bestimmt nicht, dass Temperaturen über 30 Grad dem Naturell unserer Vierbeiner entsprechen würden.

Hunde und Hitze

Denn leider passen Hund und Hitze nicht so gut zusammen. Das soll nicht heißen, dass es nicht auch Exemplare gibt, die sich gern und ausgiebig in der Sonne räkeln. Die allermeisten aber suchen sich im Hochsommer lieber ein schattiges Plätzchen. Das liegt vor allem daran, dass sie nicht, so wie wir Menschen, „schwitzen“ können. Unsere Lieblinge haben nur ganz wenige Schweißdrüsen an den Pfoten und regeln ihren Temperaturhaushalt fast ausschließlich übers Hecheln.

Coole Tipps

Kühlendes Wasser ist natürlich an heißen Tagen die beste Idee – zum Saufen und zum Planschen, versteht sich!

Achtet an steilen Flussufern aber darauf, dass Eure Hunde sich nicht unnötig in Gefahr bringen. Sie selbst haben leider weder Gespür für rutschige Abhänge oder spitze Felsen noch dafür, wann ihnen ihre Hundekräfte beim Schwimmen ausgehen.

Allerdingssind bestimmte Rassen zum Teil von den so genannten „Hot Spots“ betroffen, für die Bäche und Seen unter anderem ein Auslöser sein können: Die rote, juckende Hautentzündung sondert ein fieses, fell-verklebendes Sekret ab. Sie entstehen, weil die dichte Unterwolle schlecht trocknet und sich Bakterien im Fell ansammeln. Als effektive Sofortmaßnahme empfehlen wir, den Hund nach dem Baden gründlich abzuduschen. Falls Ihr wisst, dass Euer Hund zu Hot Spots neigt, solltet Ihr ihn – auch wenn’s schwerfällt – lieber gar nicht baden lassen.

Am besten verlegt ihr große Gassirunden in die kühleren Morgen- und Abendstunden und überanstrengt Euch nicht. Man kann es im Hochsommer einfach auch mal ruhig angehen lassen.

Übrigens: Anstatt eine teure Kühlmatte (die gibt es überall im Fachhandel) für die Fellnasen mit dickem Pelz zu kaufen, tut’s vielleicht ein nasses Handtuch als Sommerliegeplatz oder ihr zieht Euren hechelnden Lieblingen ein nasses T-Shirt an – wenn sie das mögen … Probiert es einfach aus.

Und auch wenn es Euch sicher allen klar ist, an dieser Stelle noch mal der Hinweis, dass Hunde im Sommer nicht ins parkende Auto gehören – zu schnell verwandelt sich der Innenraum in einen Backofen. Einen Hitzschlag sollte kein Hundebesitzer riskieren.

Wir Hunde-Lehrer wünschen einen schönen Sommer!

Und falls Euer Vierbeiner Picknicks liebt, vor allem fremde … solltet Ihr vielleicht mal über unseren Sommer-Spezial-Workshop nachdenken: No-Go Picknickdecke

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag, 10.00 – 10.45 Uhr
Mittwoch 18:00 - 18:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:00 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09