Herbstwandern mit Hund im bayerischen Voralpenland

Wie wäre es jetzt mit einem Ausflug in die Berge, mit einem traumhaften Panorama und einem überglücklichen vierbeinigen Begleiter?

Jochberg und Jocheralm

Klar: Der Jochberg ist für Münchner kein Geheimtipp, sondern beliebtes Wochenendziel – gerade an Schön-Wetter-Tagen. Deshalb wäre unser Rat tatsächlich auch eher, ihn mal unter der Woche anzusteuern. Und auch wenn die Sonne nicht scheint, ist der Ausblick auf Kochel- und Walchensee ein echtes Alpin-Erlebnis.

Dabei ist die Wanderung auf und um den Jochberg nicht nur gut ausgeschildert, sondern auch wirklich gut machbar. Ein bisschen Kondition und Trittsicherheit schaden natürlich trotzdem nicht. Mit Auf- (ja: Es geht wirklich rund 700 Höhenmeter nach oben!) und Abstieg dauert die Tour ungefähr vier Stunden – und natürlich entsprechend länger, wenn Ihr die Jocheralm für eine Ruhepause mit entsprechender Brotzeit einplant.

Vorsicht Kuh

Oben angekommen sollte man (je nach Jahreszeit) durchaus mit freilaufenden Almkühen rechnen. Die sind – gerade wenn sie Jungtiere haben – nicht so besonders gut auf Hunde zu sprechen. Als Vorsichtsmaßnahme gilt deshalb generell: anleinen und ausweichen. Sollte ein wild gewordenes Muttertier dennoch zum Angriff übergehen, allerdings den Hund lieber ableinen – er wird schneller und wendiger sein als die Kuh.

Anfahrt und Tourbeschreibung

Von München über die A95 Richtung Garmisch, Ausfahrt Murnau/Kochel, weiter Richtung Walchensee, am Kesselberg (Kesselbergstraße 1, 82431 Kochel) parken:

Von hier geht’s der Beschilderung folgend hinauf bis zum Gipfel des Jochbergs. Der Weg ist zum Teil ganz schön steil und schlängelt sich auf befestigten Wegen durch den Wald (dauert schon fast 2 Stunden). Von dort aus geht es kurz zurück auf den Anstiegsweg und dann links hinunter zur Jocheralm, die von Mai bis Mitte Oktober geöffnet haben sollte …

Der Abstieg führt in Richtung Walchensee über einen breiten Weg bergab. Ein kleines Hinweisschild zeigt in einer Linkskurve auf einen Pfad nach rechts – und der führt (steil und steinig) bis zum Ufer des Walchensees hinunter. Wer’s weniger anstrengend möchte, nimmt den Weg, der auch heraufgeführt hat.

Vielleicht denkt Ihr daran, Wasser für die Fellnase mitzunehmen, denn es gibt hier leider nur eine „Hundetankstelle“: an der Alpe.

Wir wünschen einen schönen Hundeherbst – mit oder ohne Bergwanderung!

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag, 10.00 – 10.45 Uhr
Mittwoch 18:00 - 18:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:00 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09