Welche Hundeleine darf’s denn sein?

Das wichtigste Hilfsmittel im Alltag mit Hund ist natürlich die Leine. Es gibt sie in allen Farben, allen Längen und den unterschiedlichsten Materialien. Wofür also soll man sich entscheiden, um seinen Hund gut unter Kontrolle halten und gut mit ihm trainieren zu können?

Die zwei müssen sein

Geht es um die Leinenfrage, spielen natürlich Größe und Gewicht des Hundes eine Rolle. Aber auch der Freiraum, den Ihr Eurem Hund geben wollt. Das heißt also: Ein Mini sollte keine 10 Meter lange Textilleine „schleppen“ müssen. Und für die Deutsche Dogge wird eine dünne Nylonschnur nicht ausreichen. Was den Freiraum betrifft, gehen wir mal davon aus, dass unser Endziel ein wohl erzogener Hund ist, der auch im Freilauf gut zu kontrollieren ist. Auf dem Weg dahin gibt es für uns nur die Empfehlung, mit einer kurzen und einer Schleppleine zu arbeiten – sowohl auf der Hundewiese als auch im Alltag.

Kurze Leine

Am besten fahrt Ihr mit einem gut 2 Meter langen Modell, das 2 bis 3 Möglichkeiten bietet, um die Länge zu variieren. Das Material ist Geschmackssache und eine Preisfrage: Leder ist schön, langlebig, aber teurer als Nylonmodelle. Es geht einfach um die Verhältnismäßigkeit. Fragt Euch vielleicht nicht nur, was Euch gefällt, sondern auch, womit Ihr und Hundi am besten klarkommen werdet.

Die kurze Leine begleitet Euch bei der Leinenführigkeit (logisch :-), beim Training fürs Fußgehen und allen anderen Übungen, die Kontrolle auf kurze Distanz erfordern (auch logisch, gell?).

Schleppleine

Diese Trainings- und Arbeitsleinen gibt es in unterschiedlichen Längen. Wenn irgend möglich, empfiehlt sich auf der Hundewiese zu Anfang bzw. mit dem kleinen Welpi eine 5 Meter Schleppleine. Wer sich nur die 10 Meter Leine leisten möchte, hält sie halt zunächst nur mit halber Länge. Unbedingt notwendig ist eine Handschlaufe an der Schleppleine, die Ihr auch tatsächlich in Eurer Hand behalten solltet, solange der Vierbeiner nicht 100%ig funktioniert. Wichtig wäre es, eine Schleppleine immer mit einem Hundegeschirr zu kombinieren: Denn bei einem abrupten Zug auf die Leine, wäre ein Halsband viel zu schmerzhaft für unseren Liebling.

Bei der Schleppleine gibt es eine klare Materialempfehlung von uns: Setzt auf Plastik bzw. dünnes Biothane-Material. Das ist nicht so schwer, leicht zu reinigen und saugt sich gerade im Schmuddelwetter nicht voll. Es gibt diese Plastikmodelle in vielen schönen und grellen Farben – die mit Blick auf gute Sichtbarkeit tatsächlich gar keine schlechte Idee sind.

No Go: Rollleine

Wir sagen es gern ganz deutlich: Wir Hunde-Lehrer mögen Rollleinen nicht. Wenn Hundchen nämlich an der Flexileine zieht, rollt sie sich weiter aus. D. h. Hundchen halt Erfolg mit dem Ziehen und wird sogar damit belohnt, dass es weitergeht. In diesem Teufelskreis erziehen wir den Hund sozusagen zum Ziehen.

Der Hunde-Lehrer-Extra-Tipp

Gerade für die ganz Kleinen empfehlen wir eine möglichst dünne und leichte Schleppleine. Die könnt Ihr Euch auch ganz einfach selber basteln: Ihr braucht dazu nur eine entsprechend lange Nylon-Wäscheleine aus dem Baumarkt und einen Karabiner. Der kommt an das eine Ende der Schnur und am anderen knotet Ihr eine Handschlaufe rein – fertig.

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag, 10.00 – 10.45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:00 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09