Der Hund fährt sicher mit!

Viele von uns Hundemenschen planen ihren Urlaub mit dem geliebten Vierbeiner. Logisch, dass uns deshalb auch das Thema Sicherheit im Auto beschäftigt – und dabei ist es eigentlich egal, ob die Fellnase uns auf eine längere Reise oder eine kurze Besorgungsfahrt begleitet.

Vorsicht mit der „Ladung“ Hund

Unser Gesetz schreibt vor, dass Hunde im Auto sicher befestigt werden müssen – sie gelten dabei als Ladung. Wer sich nicht daran hält, muss mit einem Bußgeld rechnen. Aber auch damit, dass der Hund selbst oder andere Insassen im Wagen verletzt werden könnten: zum Beispiel bei einer starken Bremsung oder schlimmer noch – einem Unfall. Denn schon ab einer Geschwindigkeit von nur 30 Stundenkilometern wird aus dem ungesicherten Tier ein gefährliches Wurfgeschoss.

Viele Systeme – ein Ziel

Wie in fast jedem Bereich im Leben mit Hund gibt es auch hier keine Patentlösung: Jeder von uns muss selbst herausfinden und entscheiden, welche Lösung die jeweils beste ist. Wir möchten Euch trotzdem gern zwei Möglichkeiten vorstellen:

Die Transportbox

Für eine Box im Auto gilt: Sie muss groß genug sein, um dem Hund ausreichend Platz zum Sitzen, Umdrehen und Hinlegen zu bieten. Und sie muss richtig platziert werden.

Vorteil

  • Transportboxen bieten am meisten Sicherheit.

Nachteile

  • Sie sind groß,
  • oft teuer 
  • und unpraktisch – zum Beispiel, wenn man ohne Hund unterwegs sein möchte oder mehr Stauraum benötigt.

Das Anschnallsystem

Massive Systeme, die zum Beispiel fest im Gurtschloss verankert werden, können einen gewissen Schutz bieten. Allerdings sollte die Länge des Gurtes möglichst knapp bemessen sein.

Vorteile

  • Anschnallsysteme sind günstiger als Boxen
  • und platzsparender.
  • Sie sind außerdem relativ leicht in der Handhabung – allerdings muss der Hund unter Umständen an das Geschirr gewöhnt werden.

Nachteile

  • Geschirre können unter starker Belastung reißen.
  • Karabinerhaken brechen womöglich.
  • Die Tiere haben oft noch genug Bewegungsspielraum, um bei einer starken Bremsung gegen die Sitze geschleudert zu werden.
  • Anschnallsysteme sind entsprechend nur bedingt sicher.

Lasst Euch am besten im guten Fachhandel kompetent beraten und entscheidet mit Blick auf Eure und die Sicherheit des Hundes.

Wir wünschen eine gute Fahrt!

Apropos Autofahrt: Vielleicht interessiert Ihr Euch auch für das Thema Reisekrankheit beim Hund – schließlich ist jeder fünfte bis sechste Vierbeiner davon betroffen.

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag,
10.00 – 10.45 Uhr (kleine und mittlere Rassen)
und 11:00 - 11:45 Uhr (große Rassen)
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:30 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09