Mit dem Hund ins Büro

Immer mehr Chefs sind damit einverstanden, dass Hunde ihre Frauchen und Herrchen ins Büro begleiten. Und zwar aus gutem Grund: Unsere vierbeinigen Freunde sorgen einfach für gute Stimmung – wenn die Voraussetzungen stimmen.

Die Menschen und das Umfeld

Natürlich müssen Geschäftsleitung und Kollegen damit einverstanden sein. Einen hunde-ängstlichen Büronachbarn täglich mit seinem Angstauslöser zu konfrontieren, wäre sicher die reinste Folter und nicht unbedingt ein atmosphärisches Plus im Miteinander.

Auch das Büro selbst muss hundetauglich sein: Für Dackel oder andere Kurzbeiner wären zu viele Treppen auf Dauer sicher keine gute Idee und eine Deutsche Dogge macht im Mini-Eck neben dem Aktenschrank wohl auch nicht wirklich Sinn. Es geht um ausreichend Platz und einen vernünftigen Rückzugsort: der sollte ruhig sein und weder ein Durchgangs-, noch ein Durchzugsbereich. In vielen Fällen bietet sich – wie zuhause auch – eine Hundebox an. Es geht aber auch darum, Möglichkeiten für ausgedehnte Mittags- und kurze Pipirunden zu haben.

Der Bürohund

Keine Frage: Auch der Vierbeiner selbst muss für die Büro-Begleitung geeignet sein! Eine gute Sozialisierung (die Verträglichkeit mit Menschen und anderen Hunden, die Vertrautheit mit verschiedensten Geräuschen etc.) und ein guter Grundgehorsam sind wichtige Voraussetzungen für ein entspanntes „Zusammenarbeiten“. Es bietet sich deshalb an, den Hund von Anfang an (und langsam) an die Situation und an feste Regeln zu gewöhnen. Eventuell müsst Ihr im Vorfeld an ein paar Dingen arbeiten: Es sollte z. B. funktionieren, die Fellnase auf ihren Platz zu schicken und auch, sie dort mal für eine Besprechung liegen lassen zu können. 

Die Vorteile

Wenn Hunde während des Arbeitstags nicht alleine zuhause sein müssen, ist das natürlich für Zwei- und Vierbeiner eine große Entlastung. Weil zum einen die Organisation von Hundesittern oder Gassigängern entfällt oder das eigene Hin und Her zwischen Arbeitsplatz und Daheim. Zum anderen weil eine gemeinsame Mittagspause eine schöne Abwechslung bedeutet: Wir bekommen den Kopf frei und sind später am Schreibtisch umso effektiver. Die vielen glücklichen Büromenschen und -hunde scheinen außerdem tatsächlich zu bestätigen, dass sie ein Gewinn fürs Betriebsklima und oft auch fürs Unternehmensimage sind. 

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag,
10.00 – 10.45 Uhr (kleine und mittlere Rassen)
und 11:00 - 11:45 Uhr (große Rassen)
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:30 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09