Immer mit der Ruhe

Es gibt souveräne Entspannungskünstler unter unseren Hunden. Und es gibt hibbelige Unruhegeister. Wie gut Vierbeiner zur Ruhe kommen können, hängt mit vielen verschiedenen Faktoren zusammen: ob Rassezugehörigkeit, Umfeld oder Gesundheit.

 

Ein müder Hund ist ein guter Hund

Ja, klar. Aber: Gerade bei jungen Hunden ist der Übergang von Beschäftigung und Aufregung hin zu Überforderung und Überdrehen oft fließend. Das heißt: Viele sehr nervöse Hunde, die schwer „runterfahren“, sind nicht unter- sondern überfordert. Und wenn sie (übrigens genau wie kleine Kinder) das normale „müde“ hinter sich lassen, können sie richtig anstrengend werden. Wir Hunde-Lehrer finden deshalb Ruhe und Entspannung vom Welpenalter an genauso wichtig wie körperliche und geistige Beschäftigung. Wie immer kommt es einfach auf das richtige Maß an.

Fakt ist, dass ein Hund, der nicht zur Ruhe kommt, womöglich auch nicht entspannt an der Leine läuft, nicht konzentriert mit Euch trainiert – und sogar Eure Schmuseeinheiten nicht wirklich genießen kann.

Fakt ist außerdem, dass Vierbeiner eigentlich mit bis zu 20 Stunden Schlaf unser normales Menschen-Pensum bei Weitem toppen. Wir sagen also nicht ohne Grund, dass wir „hundemüde“ sind 🙂

Wie helfen wir der Fellnase zu entspannen?

Auch wenn nicht alle Hunde wirklich so viel Schlafzeit einfordern oder brauchen, können wir Hundebesitzer einiges tun, um die Voraussetzungen für ein entspanntes Hundeleben zu schaffen.

Die Umgebung

Gerade in Familien mit Kindern fällt es Hunden oft schwer, zur Ruhe zu kommen. Sorgt, wenn möglich dafür, dass Euer Hund sich bei Euch wohl fühlt, indem Ihr ihm einen Rückzugsort anbietet, an dem er nicht gestört wird.

Die Gesundheit

Bei super-hyper-aktiven und gestressten Hunden sollte man auf jeden Fall hinterfragen, ob ihr Verhalten nicht auch körperliche Ursachen haben könnte: gesundheitliche Probleme, Schmerzen, Futter-Unverträglichkeiten, Juckreiz durch Allergien etc.

Der Alltag

Es muss nicht immer die aufregende neue Spazierroute sein. Viele Hunde genießen es, ihren Standardweg in aller Ruhe abzuchecken: stehen bleiben, herumschnüffeln, einfach nur Hund sein …

Die Erziehung

Hunde, die zuhause gut entspannen, sind Hunde, die großes Vertrauen in ihre Umgebung und ihre Frauchen und Herrchen haben. Sie wiederum erarbeiten sich dieses Vertrauen durch ihr souveränes Auftreten und eine konsequente Erziehung.

Wenn Ihr Euch für Erziehung und/oder z. B. gezielte Entspannungsübungen (ja, so was gibt’s auch!), interessiert, fragt einfach bei Pia nach: 0170 410 80 91 oder info@die-hunde-lehrer.de

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag, 10.00 – 10.45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:00 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09