Die kalte Jahreszeit mit Hund

Die meisten Vierbeiner lieben Schnee. Und viele tragen genug „Pelz“, um auch jetzt wohltemperiert zu bleiben. Damit der Winter wirklich allen Mensch-Hund-Teams Spaß macht, haben wir ein paar Saisontipps für Euch.

Eiskalt erwischt

So schön der Hundealltag in der kalten Jahreszeit sein kann, und so große Freudensprünge unsere Lieblinge auch gerne im Schnee machen, so haben wir Hundemenschen im Winter doch ein paar Spezialaufgaben:

Minusgrade

Kleine Hunde mit kurzen Beinchen, Rassen mit dünnem Fell oder ohne Unterwolle, aber auch Welpen, ältere und gesundheitlich angeschlagene Vierbeiner frieren bei winterlichen Temperaturen genau wie wir. Wird die Rute eingezogen und womöglich schon gezittert, ist es höchste Zeit für ein kleines Wettrennen im Schnee, Such- oder Apportierspiele, um Euch durch Bewegung warm zu halten.

Für alle genannten Hundchens darf es aber durchaus auch ein Wintermantel sein! Die gibt es heute ja zum Glück überall und in allen Farben, Größen und Materialien. Damit die kalte Schnauze wirklich profitiert, sollte das Mäntelchen tatsächlich isoliert sein, richtig passen und den Bauch umschließen. Leider fangen auch Vierbeiner sich schneller eine Erkältung oder eine Blasenentzündung ein, als uns oft lieb ist.

Splitt und Salz

„Achtung Rutschgefahr“ heißt es auf Schnee und Eis für Zweibeiner wie für Vierbeiner. Deshalb werden Wege und Straßen mit Splitt und/oder Salz gestreut.

Scharfkantiger Splitt und beißendes Salz können aber für Hundepfoten ziemlich unangenehm sein. Wir Hunde-Lehrer empfehlen die stark beanspruchten Winterpfoten nach jeder Gassirunde auf eventuelle Fremdkörper oder Verletzungen hin zu untersuchen und mit lauwarmem Wasser abzuwaschen. Im Anschluss kann man die geschundenen Pfoten auch mal mit etwas Vaseline oder Melkfett pflegen.

Bei sehr pelzigen Pfoten sollte man sich besonders gut um die Ballen-Zwischenräume kümmern: Hier schneidet Ihr die Hundehaare am besten regelmäßig mit einer abgerundeten Schere aus, damit dort nicht mehr Schnee als nötig verklumpt. Hat das arme Hundi sich bereits etwas eingetreten oder sich am Ballen verletzt, machen Schutzschuhe oder Gummiüberzieher (natürlich in der passenden Größe) absolut Sinn, um die Wunde vor Verunreinigungen und Bakterien zu schützen.

Dunkelheit

In den Hundekursen bitten wir Euch während der Wintermonate bereits bei Dämmerlicht an Leuchthalsbänder und/oder Reflektoren zu denken. Es lohnt sich auch, sich auf Spaziergängen und kurzen Stadtrunden mit einer Taschen- oder Stirnlampe zu bewaffnen, um Hundchens Hinterlassenschaften nicht zu übersehen – und um einfach selbst besser gesehen zu werden.

Energiebedarf

Es kann sein, dass sich der Energiebedarf Eurer Wuffs im Winter leicht erhöht. Schließlich muss der Hundekörper ja auf Temperatur gehalten werden. Am besten erkundigt Ihr Euch hierzu beim Futtermittelhändler oder Tierarzt Eures Vertrauens. Was den Heißhunger unserer Lieblinge allerdings sicher nicht stillt, ist Schnee. Damit nehmen sie nämlich nicht nur zu Kaltes, sondern auch Schmutz und Erreger oder gar vom Schnee verdeckte Dinge auf, die sie verletzen könnten. Achtet deshalb darauf, dass sie nicht zu viel davon erwischen.

Und habt ansonsten einfach ganz viel Spaß im Schnee!

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag, 10.00 – 10.45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:00 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09