Silvester mit Hund: Stress lass nach!

Wenn zum Jahreswechsel Böller und Raketen Städte und Gemeinden in wahre Krisenschauplätze verwandeln, herrscht auch in Hundehaushalten oft dicke Luft: Denn viele Hunde haben an Silvester – und an den Tagen davor und danach – Stress.

Was tun, wenn der Vierbeiner sich vor Angst verkriechen möchte?

Wenn er sich tatsächlich verkriecht, habt Ihr Glück. Gönnt ihm das Versteck, in dem er sich sicher fühlt …

Rückzugsorte

Egal ob Gästeklo, Besenkammer oder Hundebox – vielleicht tut Ihr der Fellnase noch den Gefallen, das Feuerwerk mit einer Decke über der Box zusätzlich auszusperren. Oder Ihr lasst die Rollläden herunter, zieht die Vorhänge zu und schaltet womöglich noch Radio und/oder Fernseher ein.

Alternativ-Verhalten

Ist der vierbeinige Liebling noch ansprechbar, versucht es mit Suchspielen und Konzentrationsübungen. Wenn Ihr dabei richtig leckere Geschütze auffahrt, gibt es eine Chance auf Ablenkung. Denn Finden und Fressen, Kauen und Schlucken beschäftigt.

Beruhigungsmittel

Eine Sache vorweg: Wir sind gegen Sedativa, die Ihr vor allen Dingen niemals ohne Rücksprache mit Eurem Tierarzt verabreichen solltet! Man schaltet die Hunde damit körperlich ab. Aber die Panik bleibt und sie wird durch das „Fremd-und-Gelähmt-Gefühl“ womöglich noch verstärkt.

Unsere Empfehlung wäre da eher die wohldosierte und längerfristige Gabe einer Bachblütenmischung. Dazu beraten wir Euch gern.

Manche Hunde sprechen vielleicht auch auf Pheromonzerstäuber an, die man z. B. in die Steckdose packt.

Gelassenheit

Denkt auch an Silvester an die Stimmungsübertragung. Je gelassener Ihr selbst bleibt und je mehr Sicherheit Ihr (z. B. auch mit einer wohltuenden Hundemassage) vermitteln könnt, desto besser.

Wegfahren

Silvester-Hundepanik-Experten raten auch zur Flucht! Viele packen ihr Hundchen ins Auto, drehen den Lieblingssender auf und fahren aufs ruhigere Land oder einfach auf die nächste Autobahn.

Mit ein bisschen mehr Planung empfiehlt sich vielleicht sogar eine schöne kleine Auszeit: In Gegenden mit Reetdächern (St. Peter-Ording z. B. oder auf Amrum und Sylt) ist die Böllerei verboten … und auch in Frankreich oder England ist die Knall-Tradition nicht so verbreitet wie in Deutschland.

Unsere wichtigste Empfehlung aber ist und bleibt: Verhaltenstherapie. Wer gezielt mit seinem Tier arbeitet, kann Stresssituationen besser meistern. Pia hat zum Silvesterthema einen Workshop im Programm oder Ihr sprecht sie einfach an:  0170 410 80 91 oder info@die-hunde-lehrer.de

Die Hunde-Lehrer wünschen einen stressfreien gelungenen Rutsch!

TEILEN
Hundelehrerin Pia Manger-Gallner

So persönlich wie möglich

Ich lege Wert darauf, jeden meiner Kunden individuell zu beraten. Deshalb ist mir unser persönlicher Kontakt besonders wichtig. Für Euch heißt das: Ich bin immer gerne für Euch da – egal ob es um eine Erstberatung, eine Kursanmeldung oder andere Fragen geht, meldet Euch einfach telefonisch oder per Mail bei mir:

0170 4108091 oder 089 421309 und info@die-hunde-lehrer.de

Die Kurs-Favoriten Alle Kurse im Überblick

Welpenspielstunde in der Welpenschule

Welpenspielstunde

Jeden Samstag, 10.00 – 10.45 Uhr
Mittwoch 18:00 - 18:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Erziehungskurs Junghundekurs

Junghunde I bis III

Die Kurse finden laufend, aber nach individueller Absprache statt.
Fragt einfach bei uns nach:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Junghundekurse

Fortgeschrittene

Meldet Euch bei Interesse bitte bei uns:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundeerziehung Hundebeschäftigung

Kombi-Kurs

Erziehung und Beschäftigung für eingespielte Mensch-Hund-Teams – ruft einfach an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Spaßkurs Mantrailing

Fun-/Mantrailing

Jeden Dienstag, 17:00 Uhr
Wechselnde Orte - bitte bei uns erfragen:
0170 4108091 oder 089 42 13 09

Hundetraining Longieren

Longieren

Samstag, 10:00 - 10:45 Uhr
Bitte meldet Euch an:
0170 4108091 oder 089 42 13 09